Im Buch der Bücher steht geschrieben: „Euch geschieht nach Eurem Glauben“. Dieser Satz fasziniert mich schon lange und vielleicht ist es ein Schlüsselsatz, um uns und die Welt – einfach alles – besser zu verstehen.

Das, was wir glauben, denken wir (bewusst und/oder unterbewusst).
Das, was wir glauben, fühlen wir.
Das, was wir glauben, bestimmt unsere Handlungen.
Das, was wir glauben, bestimmt durch unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen unser Leben.

Wir ziehen das, was wir glauben, energetisch in unser Leben.
Das, was wir glauben, leben wir.
Das, was wir glauben, ist somit unser Leben.
Unser Glaube bestimmt unser Leben – auf allen Ebenen.
Und es spielt keine Rolle, ob wir etwas bewusst oder unterbewusst glauben.

Wenn wir uns mit diesem Bewusstsein die weltweite Situation anschauen, mit all den Ängsten, Verboten, Geboten und Meinungen, können wir verstehen, dass wenn wir etwas davon glauben, uns genau das in unserem Leben manifestieren.

Es ist gerade alles sehr verwirrend.
Vielleicht weißt auch Du momentan nicht, was Du noch glauben sollst oder kannst.

Für diesen Fall hat die Schöpfung vorgesorgt, denn die Schöpfung ist immer an unserer Seite und unterstützt uns – wenn wir uns darauf einlassen. Ich glaube, dass es einen Ort in uns gibt, in dem die Schöpfung „wohnt“: unser Herz.

Unser Herz ist mit der Liebe und Intelligenz der höchsten Wahrheit der Schöpfung verbunden.

Wir können uns in der Stille immer mit unserem Herzen, der Schöpfung, verbinden und vorbei an all den weltlichen Glaubensmustern und Vorstellungen zur höchsten Wahrheit gelangen – uns daran vorbei fühlen. Vielleicht braucht es etwas Übung – aber es lohnt sich! Weil es uns unabhängig und frei macht. In der tiefen Verbindung mit unserem Herz, der Schöpfung, können wir, frei von all den weltlichen Dingen, erkennen was gerade für uns auf Seelenebene wichtig ist. Es klärt die Frage: welche Erfahrung wir machen möchten.

Unser gesunder Menschenverstand ist ebenfalls wichtig – keine Frage – aber die Intelligenz unseres Herzens ist unschlagbar, egal wie brillant unser Verstand ist. Wenn wir mit liebevollen Herzen durch unser Leben gehen, können wir Wahrheit von Täuschung, Meinung von Wissen und Angst von Angst unterscheiden.

In unseren Herzen ist alles angelegt, was wir für diese Zeit benötigen:
Liebe, um uns selbst zu erkennen und Tapferkeit, um für uns selbst einzustehen.

Alles ist in uns, wir dürfen uns daran lediglich wieder erinnern, indem wir uns bewusst mit uns, unserem Herz und somit der Schöpfung verbinden. Wenn wir glauben, dass wir immer mit der Schöpfung verbunden sind und unser Herz unseren Lebensweg kennt, wird es in dieser Zeit der Veränderung vielleicht leichter für uns, unseren ureigenen Lebensweg zu gehen – frei von anderen Meinungen, Ängsten usw – denn uns geschieht nach unserem Glauben.

Ich wünsche Euch von Herzen, eine Verbindung zu Euren Herzen und zur Schöpfung.
Eure Andrea

Warum ist alles so kompliziert?

Ich bin mit dem Glauben an einen liebenden Gott (Ihr könnt auch Quelle, Energie, Schöpfung … dazu sagen) aufgewachsen. Dafür bin ich sehr dankbar. In meiner kindlichen Vorstellung habe ich mir immer gedacht: „Wenn Gott alles sieht, alles weiß, dann kann er mir auch immer helfen.“ Dieser Glaube hat mich durch mein Leben getragen und mir geholfen, schwierige Lebenssituationen zu meistern, ohne zu verzweifeln. Als Kind habe ich mich daher auch immer gewundert, warum die Welt scheinbar so kompliziert ist. Gerade jetzt, in dieser Krise, erinnere ich mich wieder an meine Frage und meine Gedanken von damals. „Wenn Gott jeden liebt“, so dachte ich als Kind, „muss doch auch jeder diese Welt verstehen können.“ Als Kind konnte ich mir nicht erklären, warum Gott es den Menschen so schwer machen sollte.

Ist das alles künstlich erschaffen?

Mein Glaube an Gott hat sich natürlich im Laufe meines Lebens verändert. Er ist tatsächlich noch stärker geworden. Und deshalb frage ich mich heute: „Wer hat unsere Welt so kompliziert gemacht? Warum ist unsere Welt so kompliziert? Ist das wirklich gottgewollt? Oder haben wir das alles künstlich erschaffen?“ Wir leben heute in Systemen, die teilweise so kompliziert sind, dass man sie kaum noch versteht. Warum ist das so? Für mich fühlt sich das alles sehr unnatürlich an. Was wäre, wenn unser Leben auf einfachen Naturgesetzen beruht, die für jeden nachvollziehbar sind. Und zwar nicht nur mit unserem Verstand, sondern auch mit unserem Herzen. Damit wirklich jeder das Leben verstehen kann. Kann es wirklich so einfach sein? Ich glaube, ja.

Die Liebe ist der Schlüssel

Vielleicht hat Gott uns ja einen Indikator dafür gegeben, was sich richtig und was sich falsch anfühlt. Für jeden Einzelnen. Vielleicht hat jeder Einzelne dafür einen inneren Kompass. Vielleicht wohnt dieser Kompass in unserem Herzen und ist unser Gefühl, unsere Intuition. Vielleicht können wir uns immer auf dieses Gefühl verlassen. Vielleicht heißt dieses Gefühl LIEBE. Vielleicht ist Liebe der Schlüssel. Zu allem, immer und überall. Ich glaube, wenn das Herz eines Menschen diese Welt nicht mehr versteht, läuft irgendetwas falsch! Natürlich möchte ich unseren Verstand nicht außer Acht lassen. Wir brauchen unseren normalen Menschenverstand. Vielleicht haben wir jedoch zu oft in der Vergangenheit auf kluge Köpfe gehört, die uns erzählen wollten, was richtig und was falsch ist, obwohl unser Herz dagegen rebelliert hat. Vielleicht haben wir unser Gefühl zu oft anderen Meinungen untergeordnet. Vielleicht haben wir zu oft Menschen ausgelacht, die auf ihr Herz gehört haben. Die mitfühlend waren und sind. Vielleicht haben wir zu lange nicht auf unser Herz gehört. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, wieder selbst zu entscheiden, was sich für uns richtig und was sich falsch anfühlt. Vielleicht war es auch einfach oft zu schmerzvoll, hinzuschauen und auf unser Herz zu hören. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, unseren normalen Menschenverstand wieder mit unserem Herzen zu verbinden.

Das Ende der Trennung

Bislang haben wir vieles immer weiter spezialisiert und getrennt voneinander betrachtet. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, damit aufzuhören. Den Weg der Trennung und Abspaltung sind wir lange genug gegangen. Vielleicht wurde dadurch alles unnötig kompliziert. Vielleicht wurden dadurch Leid und Schmerz verursacht. Vielleicht ist die Trennung nur eine Illusion. Vielleicht ist wirklich alles miteinander verbunden. Vielleicht ist wirklich alles eins! Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, seinen eigenen inneren Kompass neu auszurichten. Und zwar auf die Liebe! Vielleicht ist jetzt die Zeit für eine friedliche Revolution der Liebe. Denn in der Liebe und nur in der Liebe sind wir wirklich frei. Die Liebe kennt keine Trennung! Die Liebe ist Freiheit und Frieden. Was wäre, wenn wir wirklich wieder auf unser Herz, auf die Liebe hören würden? Was wäre, wenn wir spüren könnten, was echt und was künstlich erschaffen worden ist? Was wäre, wenn eine liebevolle und friedliche Welt unsere Zukunft ist? Was wäre, wenn gerade immer mehr Menschen ihrem Herzen folgen und dafür einstehen? Was wäre, wenn nun endlich das Ende der Trennung gekommen ist und wir uns wieder dessen bewusst werden, wer wir wirklich sind?

Was können wir ändern?

Wir sind fühlende, atmende, liebende und beseelte Menschen. Wir sind mit Allem was Ist verbunden. Immer. Was wäre, wenn wir uns jetzt für die Liebe entscheiden würden? Was wäre, wenn wir mit und durch die Liebe immer Hilfe von Gott bekommen? Was wäre, wenn wir nie allein sind, weil wir immer mit dem Herzen der Menschen verbunden sind, die genauso fühlen wie wir? Was wäre, wenn die Revolution der Liebe schon im vollen Gange ist? Was wäre, wenn Du Dich den Menschen anschließen kannst? Was wäre, wenn Du allein durch Deine Gedanken mit den Menschen verbunden bist und Dich anschließen kannst? Was wäre, wenn wir dann zusammen Liebe in diese Welt tragen, alleine durch unsere Gedanken? Was wäre, wenn wir dadurch die Welt verändern könnten? Was wäre, wenn wirklich jeder einen Unterschied macht? Was wäre, wenn das alles möglich ist und gerade jetzt passiert? Was wäre, wenn Du durch Deine Gedanken zu einem bewussten Teil dieser friedlichen Revolution der Liebe in Deinem Herzen wirst? Was glaubst Du, könnte dann alles auf dieser Welt verändert werden? Alles! Alles könnte dann verändert werden!

Lasst uns unsere Herzen für die Liebe öffnen! Eure Andrea

Alles fügt sich.

Jeden Tag darf ich immer mehr und mehr erleben, wie wunderbar sich jetzt alles fügt. Wenn ich loslasse und es wirklich zulasse. Es häufen sich die scheinbaren Zufälle. Die Puzzleteile fügen sich zusammen, Verstrickungen werden sichtbar und dürfen gehen. Das Licht nimmt zu. Für dieses große Geschenk bin ich sehr dankbar. Unsere Gedanken scheinen sich jetzt wesentlich schneller zu manifestieren.

Wir erschaffen mit unseren Gedanken.

Vielleicht möchten wir noch nicht so ganz daran glauben, dass unsere Gedanken wahrhaft alles in unserem Leben erschaffen. Was wäre, wenn wir auch alles Gute, Edle und Schöne selbst in unserem Leben erschaffen haben? Was wäre, wenn wir unsere Gedanken mehr auf Glück, Liebe und Frieden ausrichten und wir dann tatsächlich mehr Glück, Liebe und Frieden in unser Leben einladen? Was wäre, wenn das Gesetz der Resonanz wirklich genauso funktioniert? Was wäre, wenn wir wirklich das bekommen, worauf wir unsere Gedanken ausrichten? Was wäre, wenn die gute Nachricht daran ist, dass wir uns jeden Tag bewusst dazu entscheiden können, was wir denken möchten? Was wäre, wenn uns niemand dazu zwingen kann, etwas zu denken, was wir nicht möchten? Was wäre, wenn wir uns ab sofort mehr und mehr auf all das Schöne in dieser Welt konzentrieren würden? Auf die Natur, auf die Liebe, auf den Frieden? Was wäre, wenn sich dadurch immer mehr Frieden und Liebe auf der Welt verbreitet? Was wäre, wenn wir jetzt unsere Schöpferkraft annehmen und eine Welt kreieren, in der Frieden, Liebe und Freiheit für jedes Lebewesen kein Traum mehr ist. Was wäre, wenn all das wirklich möglich ist? Was wäre, wenn all das mit unseren bewussten Gedanken beginnt?

Es ist möglich.

Jeder von uns ist ein Teil der Schöpfung, wir tragen den Schöpferfunken in uns. Jetzt ist die Zeit gekommen, unser Sein bewusst anzunehmen. Alles ist miteinander verbunden. Jede Entscheidung zählt. Für Freiheit, für Frieden, für Licht und für die Liebe. Das es funktioniert, erleben und leben wir gerade. Je mehr wir uns entspannen, desto mehr entspannt sich unsere Welt, unsere Umwelt. Die Natur hat sich sehr schnell angepasst. Das alles haben wir gelernt. Jetzt ist die Frage, was machen wir mit diesem neuen Wissen? Können wir uns jetzt unserer eigenen Größe wieder bewusst werden? Sind wir jetzt dazu bereit? Wir haben das Gesetz der Resonanz kollektiv gelebt, erlebt. Was machen wir jetzt mit dieser neuen Erfahrung? Wie leben wir weiter? Was ist jetzt wichtig für uns? Es ist Zeit für den nächsten Schritt. Wofür entscheiden wir uns? Worauf richten wir unsere Gedanken? In welche Richtung möchten wir zukünftig gehen?

Lasst uns unsere Gedankenkraft für Licht, Liebe und Frieden einsetzen.

Ich wünsche Euch von Herzen aufbauende, positive Gedanken und sende Euch Licht und Liebe! Eure Andrea