Alles ist miteinander verbunden.

Ich bin hoffnungslos optimistisch. Optimistisch, dass sich jetzt etwas grundlegend verändern kann. Wir dürfen jetzt verstehen, dass wir alle im selben Boot sitzen. Werden wir uns noch einmal darüber bewusst, wie sehr es vor dieser Krise überall auf der Welt gebrodelt hat. Alle Gedanken der Trennung und Feindseligkeit, alle Auseinandersetzungen und Vorteilsnahmen helfen nun niemanden mehr. Auch unser Klima hat uns ganz deutlich gezeigt, wie sehr wir aus der Balance sind. Vielleicht dürfen wir jetzt verstehen, dass wir eine Welt sind. Das alles miteinander verbunden ist. Und das unser Handeln Auswirkungen hat. Ist das vielleicht gerade die globale Lernaufgabe für uns als Menschheit? Jetzt kommt es auf jeden Einzelnen an, auf unser verantwortungsvolles Handeln. Nur so können wir gemeinsam diese Krise überstehen. Es wird länger dauern, wenn wir ohne Rücksicht weiterleben. Vielleicht wird uns jetzt bewusst, dass wir nur zusammen etwas verändern können, nicht alleine. Jetzt zählt das Wir! Wir können zusammen etwas Neues erschaffen.

Nach der Krise ist vor der Krise?

Ich hoffe nicht! Ich wünsche mir eine neue Zeit, in der wir friedlicher miteinander umgehen. Friedlicher mit uns selbst. Friedlicher mit unserer Zeit. Friedlicher mit unserer Familie. Friedlicher mit unseren Freunden. Friedlicher mit Mutter Erde. Friedlicher mit allen Tieren. Friedlicher mit der Menschheit. Friedlicher mit unserer Welt. Friedlicher mit diesem Planeten, unserem Zuhause!

Wo können wir anfangen?

Was wäre, wenn wir Liebe als unsere neue Währung betrachten. Wenn wir nur noch Zeit und Geld für das ausgeben, was wir wirklich lieben und brauchen und wo wir zu hundert Prozent mit unserem Herzen und unserem Gefühl hinter stehen? Vielleicht halten wir in Zukunft nicht länger nach dem billigsten Angebot Ausschau, sondern nach dem liebevollsten Angebot. Nach dem Angebot, von dem alle auf ganzer Linie profitieren! Vielleicht ist jetzt die Zeit gekommen, liebevoller und bewusster im Umgang mit Allem zu werden und dadurch auch bewusster und liebevoller zu Handeln. Für uns, für unser Klima, für die Menschen und für unsere Welt. Denn wir sind eine Welt. Dieser Planet ist unser Zuhause. Nicht ein Land, nicht ein Kontinent, dieser ganze Planet ist unser Zuhause! Und er gehört nicht uns alleine, sondern jedem Lebewesen auf dieser Welt! Jedem, wirklich jedem Lebewesen! Vielleicht wird es am Anfang nicht sofort perfekt, aber niemand verlangt Perfektion. Lassen wir uns davon nicht abhalten, denn zusammen werden wir neue Lösungen finden. Immer. Wir können zusammen in diese neue Dimension der Liebe und Verbundenheit hineinwachsen. Niemand muss diesen neuen, wundervollen Weg alleine gehen!

Wenn Jeder für Jeden nur das Beste möchte, bleibt niemand auf der Strecke!

Lasst Liebe unsere neue Währung sein.

Bleibt mit mir zusammen hoffnungslos optimistisch und verbindet Euch in Liebe mit unserem Planeten. Ich sende Euch Licht und Liebe, Eure Andrea.

Konzentrieren wir uns auf die Fülle.

Im ersten Moment haben wir uns so gefühlt, als würde uns enorm viel fehlen, als wäre uns unsere Freiheit genommen worden. Doch je mehr wir uns an diese neue Situation gewöhnen, desto erstaunter stellen wir fest, dass uns etwas enorm wichtiges gegeben wurde. Etwas, das uns bislang nie gereicht hat. Die Zeit. Deshalb dürfen wir uns jetzt liebevoll auf die Fülle konzentrieren und nicht länger auf den scheinbaren Mangel. Auf die Fülle an Zeit, die uns geschenkt wurde. Wir haben endlich Zeit und können durchatmen. Vielleicht das erste Mal seit langem in unserem Leben. Wir haben Zeit für uns, für unsere Familie. Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben und wir haben Zeit zum Aufräumen.

Natürlich ist mir bewusst, dass jetzt gerade nicht jeder diese Zeit zu Verfügung hat und seine Zeit in den Dienst für die Gemeinschaft stellt. Dafür möchte ich mich nochmal von Herzen bedanken. Ich glaube, dafür können wir alle nicht oft genug Danke sagen.

Aufräumen?

Jetzt ist die Zeit, liebevoll mit uns in Resonanz zu gehen und Klarheit zu erlangen. Es spielt keine Rolle, ob Du erst Deine Wohnung oder Dein Gefühlsleben aufräumst. Dein Äußeres spiegelt Dein Inneres wider und umgekehrt. Wenn Du im Außen beginnst, was oft einfacher ist, bringst Du immer mehr und mehr ins Gleichgewicht und kommst automatisch irgendwann bei Dir an. In Deinem Inneren. Ordnung und Klarheit sind ein wichtiger Schritt zur Heilung. Denn durch Ordnung und Klarheit entsteht ein Bewusstsein über das, was ist. Wir werden uns dessen bewusst, was wirklich ist. Das ist der erste Schritt zur Heilung! Jetzt ist die Zeit, Dich zu fragen, worüber Du Dir immer schon mal klar werden wolltest. Jetzt ist die Zeit, uns wirklich tiefgründig und liebevoll mit uns auseinander zu setzen. Jetzt ist vielleicht auch die Zeit, Dir alte Wunden anzuschauen, damit sie endlich heilen können. Jetzt ist die Zeit, Dich zu fragen, was macht mich wirklich im Herzen, von Herzen, glücklich! Jetzt ist die Zeit für Heilung! Die Welt steht still, für uns, für Dich, für Heilung!

Durch Ordnung und Klarheit innere Balance finden!

Es fängt immer im Kleinen an. Je strukturierter, klarer, geordneter und einfacher wir leben, desto weniger kann uns das Chaos um uns herum beeinflussen. Nutze das Gesetz der Resonanz. Wenn wir fokussiert in unserer Mitte sind, entsteht aus Chaos Ordnung. So wird es für uns auch einfacher, die kommende Zeit zu meistern. Wenn wir mit uns in Balance sind, können wir äußere, chaotische Zeiten besser durchleben. Es wird sich viel verändern. Doch wir haben die Zeit der Vorbereitung geschenkt bekommen. Wir müssen nicht unvorbereitet in diese neue Zeit gehen.

Wir müssen nicht alleine gehen!

So viele liebe Seelen sind seit Jahren Wegbereiter für uns. So viele Lichtarbeiter stärken unser Energiefeld. Nutze Deine geschenkte Zeit. Bereite Dich vor. Schaffe Ordnung. Es ist nicht immer einfach, manchmal vielleicht sogar schmerzhaft. Aber es lohnt sich. Immer. Denn auf Dich wartet Liebe, Freude, Freiheit und Leichtigkeit. Erkenne, dass uns die Freiheit, die uns gerade scheinbar genommen wurde, niemand nehmen kann. Denn die Freiheit wohnt in Dir, in Deinem Herzen! Du bist die Quelle, die Quelle der Freiheit und Liebe. Wir sind für Dich da, ich bin für Dich da! Es gibt so viele wunderbare Menschen, die seit Jahren die Menschheit dabei unterstützen, sich ihrer Selbst wieder bewusst zu werden. Viele dieser spirituellen Menschen haben mir persönlich geholfen zu verstehen, wer ich wirklich bin. Haben mir geholfen, in mir aufzuräumen. Klarer und bewusster zu werden. So haben sich mir neue Wege offenbart. Ich verspreche Dir, wenn Du offen bist für Neues, Außergewöhnliches, Dich mutig einer anderen Sichtweise öffnest und in Dir Klarheit und Ordnung schaffst, wird vieles möglich werden, was Du heute noch für unmöglich hältst. Folge Deiner Intuition, Deinem Herzen und Du wirst genau die Menschen finden, die Dich auf Deinem Weg zu Dir Selbst unterstützen.

Denn jetzt ist die Zeit für Heilung!

Ich wünsche Dir von Herzen Licht und Liebe auf Deinem persönlichen Weg zur Heilung. Eure Andrea

Was wäre, wenn diese Krise unsere größte Chance ist?

Vorweg möchte ich betonen, dass ich mir durchaus der Tragweite dieser Krise bewusst bin. Ich möchte weder etwas verharmlosen, noch denen, die gerade um ihr Leben oder ihre Existenz bangen, vor den Kopf stoßen. Ich habe Respekt vor jedem einzelnen Lebensweg. Und danke allen Menschen, die jetzt gerade auf Hochtouren für unsere Gemeinschaft arbeiten.

Meine Motivation ist die Sichtweise auf das große Ganze. Mein Antrieb ist die Hoffnung und der Glaube, dass sich nun etwas grundlegend verändern kann und darf. Und ich bin mir sehr sicher, dass viele diese Hoffnung ebenfalls in sich tragen und sich nach einer anderen Welt sehnen.

Was wäre, wenn wir alles liebevoll annehmen?

Vielleicht muss uns das, was gerade passiert, nicht nur in Angst versetzen. Denn wir sitzen alle im selben Boot. Vielleicht müssen wir die Situation nicht permanent bekämpfen. Wenn Du in Dich hinein-fühlst, spürst Du vielleicht auch, dass wir nur dann kämpfen, wenn wir an etwas Altem festhalten wollen. Vielleicht könnten wir die Situation, trotz aller persönlichen großen Sorgen, liebevoll willkommen heißen? Meine Erfahrung hat mir immer wieder gezeigt, dass jede Situation leichter wird, sobald man sie annimmt und aufhört zu kämpfen.

Was wäre, wenn das heute der Wendepunkt ist?

Alles, was bislang geschehen ist, hat uns als Menschheit an diesen Punkt geführt. Jetzt, hier und heute. Nichts passiert zufällig. Vielleicht hast auch Du schon lange gespürt, dass etwas global aus der Balance ist. Kann es wirklich auf Dauer so weitergehen, wie bislang? Mit dem Klimawandel, Mutter Erde und unserem Miteinander als Menschheit? Vielleicht leben wir gerade in einer sehr außergewöhnlichen Zeit, in der wir jetzt unsere Zukunft bewusst neu gestalten können.

Was wäre, wenn wir jetzt bewusst eine neue Welt erschaffen?

Viele Menschen auf dieser Erde sind sich mittlerweile bewusst, dass wir einen Körper, einen Geist und eine unsterbliche Seele haben und das mehr zwischen Himmel und Erde existiert, als uns bislang wissenschaftlich bekannt ist. Viele wissen, dass unsere Gedanken reine Materie sind. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, uns wirklich als Teil der Schöpfung zu verstehen. Wir tragen den Schöpferfunken in uns und sind reine, lebendige Schöpferkraft. Vielleicht verstehen wir jetzt, dass wir als Menschheit diese Situation erschaffen haben und nun eine neue Situation erschaffen können.

Was wäre, wenn wir jetzt unsere eigene Schöpferkraft annehmen?

Jeder Einzelne macht einen Unterschied. Wir haben immer die freie Wahl, entscheiden wir uns für die Angst oder für die Liebe? Jeder, der sich jetzt bewusst für die Liebe entscheidet, macht einen großen Unterschied. Denn nur durch Liebe kann etwas Neues entstehen. Angst ist in dieser Situation kein guter Ratgeber. Rückblickend betrachtet waren große Krisen immer eine enorme Chance zur Veränderung, zur Entwicklung, zum Wachstum und zur Reife. Diese Krise ist die Chance, dass wir als Menschheit innerlich wachsen, reifen und uns entwickeln können.

Was wäre, wenn ich mich jetzt für die Liebe entscheide?

Mit dieser Entscheidung fängt alles an. Entscheidest Du Dich jetzt für die Liebe, ist der erste Schritt für die Veränderung gemacht. Sei wachsam und wäge alle Informationen mit Deinem gesunden Menschenverstand ab. Wenn Du in der Liebe bist, bedeutet das nicht, dass Du naiv bist.

Rede in Liebe, handle in Liebe. Das macht einen Unterschied, Du machst einen Unterschied. Das ist der erste Schritt! Der erste Schritt für ein friedlicheres Miteinander, für mehr Harmonie, Solidarität und Empathie. Die nächste Zeit wird bestimmt nicht leicht und sicherlich auch chaotisch, aber wenn wir uns gerade jetzt liebevoller begegnen, wird alles einfacher. Mit dieser kleinen Entscheidung können wir alle zusammen so viel verändern.

Liebe ist der erste Schritt zur Veränderung!

Ich wünsche Euch Licht, Liebe und Vertrauen auf unserem gemeinsamen Weg in diese neue Zeit. Eure Andrea