Alles ist miteinander verbunden.

Ich bin hoffnungslos optimistisch. Optimistisch, dass sich jetzt etwas grundlegend verändern kann. Wir dürfen jetzt verstehen, dass wir alle im selben Boot sitzen. Werden wir uns noch einmal darüber bewusst, wie sehr es vor dieser Krise überall auf der Welt gebrodelt hat. Alle Gedanken der Trennung und Feindseligkeit, alle Auseinandersetzungen und Vorteilsnahmen helfen nun niemanden mehr. Auch unser Klima hat uns ganz deutlich gezeigt, wie sehr wir aus der Balance sind. Vielleicht dürfen wir jetzt verstehen, dass wir eine Welt sind. Das alles miteinander verbunden ist. Und das unser Handeln Auswirkungen hat. Ist das vielleicht gerade die globale Lernaufgabe für uns als Menschheit? Jetzt kommt es auf jeden Einzelnen an, auf unser verantwortungsvolles Handeln. Nur so können wir gemeinsam diese Krise überstehen. Es wird länger dauern, wenn wir ohne Rücksicht weiterleben. Vielleicht wird uns jetzt bewusst, dass wir nur zusammen etwas verändern können, nicht alleine. Jetzt zählt das Wir! Wir können zusammen etwas Neues erschaffen.

Nach der Krise ist vor der Krise?

Ich hoffe nicht! Ich wünsche mir eine neue Zeit, in der wir friedlicher miteinander umgehen. Friedlicher mit uns selbst. Friedlicher mit unserer Zeit. Friedlicher mit unserer Familie. Friedlicher mit unseren Freunden. Friedlicher mit Mutter Erde. Friedlicher mit allen Tieren. Friedlicher mit der Menschheit. Friedlicher mit unserer Welt. Friedlicher mit diesem Planeten, unserem Zuhause!

Wo können wir anfangen?

Was wäre, wenn wir Liebe als unsere neue Währung betrachten. Wenn wir nur noch Zeit und Geld für das ausgeben, was wir wirklich lieben und brauchen und wo wir zu hundert Prozent mit unserem Herzen und unserem Gefühl hinter stehen? Vielleicht halten wir in Zukunft nicht länger nach dem billigsten Angebot Ausschau, sondern nach dem liebevollsten Angebot. Nach dem Angebot, von dem alle auf ganzer Linie profitieren! Vielleicht ist jetzt die Zeit gekommen, liebevoller und bewusster im Umgang mit Allem zu werden und dadurch auch bewusster und liebevoller zu Handeln. Für uns, für unser Klima, für die Menschen und für unsere Welt. Denn wir sind eine Welt. Dieser Planet ist unser Zuhause. Nicht ein Land, nicht ein Kontinent, dieser ganze Planet ist unser Zuhause! Und er gehört nicht uns alleine, sondern jedem Lebewesen auf dieser Welt! Jedem, wirklich jedem Lebewesen! Vielleicht wird es am Anfang nicht sofort perfekt, aber niemand verlangt Perfektion. Lassen wir uns davon nicht abhalten, denn zusammen werden wir neue Lösungen finden. Immer. Wir können zusammen in diese neue Dimension der Liebe und Verbundenheit hineinwachsen. Niemand muss diesen neuen, wundervollen Weg alleine gehen!

Wenn Jeder für Jeden nur das Beste möchte, bleibt niemand auf der Strecke!

Lasst Liebe unsere neue Währung sein.

Bleibt mit mir zusammen hoffnungslos optimistisch und verbindet Euch in Liebe mit unserem Planeten. Ich sende Euch Licht und Liebe, Eure Andrea.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.